Logo Wissenschaft im Dialog Wissenschaft im Dialog

Zurück zu „Blog“ Qrss

Freitags nach Eins ... mit Star Wars, Hologrammen, Visual Abstracts und der Kraft von Fakten

05. Mai 2017

  • Erstellt von Artur Krutsch
  • 0
  • A Wissenschaftskommunikation
Array

Aktuelle Beiträge, spannende Fundstücke aus der digitalen Welt, ein Blick in die internationale Wissenschaftskommunikation und eine kleine Frage zum (Nach-)Denken – jetzt im Blog. Freitags nach Eins macht jeder … Wissenschaftskommunikation.

May the 4th ...

... be with you! Und wie habt ihr den Star-Wars-Tag verbracht? Wart ihr mit einer Prinzessin-Leia-Frisur im Büro? Oder mit der von Chewbacca? So wie Yoda ihr gesprochen habt beim Meeting? Oder wart ihr klassisch mit Popcorn auf dem Sofa? Auch (oder gerade?) Wissenschaftler sind Star-Wars-Fans und haben sich für ihre Arbeit auch schon Mal Inspiration aus den Filmen geholt und zwei Proteine C3PO und R2D2 genannt!

Netzfang

Wissenschaftskommunikation für alle? Das bedeutet auch Wissenschaftskommunikation ohne Barrieren. Matthias Schäfer ist Geschäftsführer des Dialogmuseums in Frankfurt/M.. Dort gibt es Rundgänge in dunklen Räumen für sehende Menschen, die durch blinde und sehbehinderte Guides geführt werden. Im Kulturkapital Podcast interviewt ihn Tine Nowak zu Blindtwittern und barrierearmen Medien.

Wissenschaftskommunikation in 3D? Wäre es nicht super, eine täuschend echte Abbildung eines Blauwals oder der ISS vor sich zu haben? Oder eine Vorlesung in mehreren Hörsälen gleichzeitig zu halten? Wie Hologramme funktionieren und wie weit die Technik schon ist, erklärt Spektrum in einem ausführlichen Artikel.

Wissenschaftskommunikation im Nebel? Das ist das Gewinnerfoto in der Kategorie „Die Frauen und Männer der Wissenschaft“ vom SNF-Wettbewerb für wissenschaftliche Bilder.

#scicomm

Das Leben eines Doktoranden ist nicht immer einfach. Zum Glück gibt es diese 5 TED Talks Every PhD Student Should Watch. Und dann muss man die Promotion, an der man gefühlte 180 Wochen sitzt, auch noch in 180 Sekunden erklären? Joshua Chu-Tan hat es gewagt und beim Three Minute Thesis (3MT) Wettbewerb mitgemacht. Gab es eigentlich schon einen Tweet-your-PhD-Wettbewerb? Zumindest wurde jetzt untersucht, dass Tweets über wissenschaftliche Paper häufiger gesehen und geklickt werden, wenn ein Visual Abstract des Papers mitgetweetet wird. Visual Abstract? – Hier geht’s zum HowTo.

Kopf an

Können Fakten Überzeugungsarbeit leisten? Können sie die Meinung von Menschen zu kontroversen Themen verändern? Das untersuchten Joanna Huxster und Craig Cormick und berichten von ihrer Forschung in zwei Interviews auf wissenschaftskommunikation.de. Nicht ganz so wissenschaftlich aber dafür alltagsnah sammeln die Skeptiker ihre Erfahrungen mit diesem Thema – was sie daraus lernen berichten sie auf der SkepKon. Ihre Vorträge gibt es auch als Zusammenfassung (PDF).


0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben