Logo Wissenschaft im Dialog Wissenschaft im Dialog

Zurück zur Veranstaltungsübersicht

Flexible Arbeitszeiten - Modelle für die Zukunft der Arbeit 4.0

Mi, 16.05.2018, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr Magdeburg

Arbeitsbedingungen und die Arbeitsorganisation spielen sowohl für die Entwicklung eines Unternehmens, als auch für die Attraktivität als Arbeitgeber eine immer wichtigere Rolle. Ein Faktor bei der Gewinnung von Fachkräften können flexible Arbeitszeiten sein.
Doch welches Modell passt zu Ihrem Unternehmen?


Das Leistungszentrum für intelligente Arbeitssysteme (LiA) lädt Sie ganz herzlich zum Fachevent „Flexible Arbeitszeiten – Modelle für die Zukunft der Arbeit 4.0“ am 16. Mai 2018 nach Magdeburg ein. Zwei interessante Vorträge sowie ein Workshop geben Ihnen Raum zum Erfahrungsaustausch und zu Diskussionen.

Dr.-Ing. Patricia Stock, REFA-Institut Dortmund zum Thema "Arbeitszeitmodelle":
Die Gestaltung von flexibler Arbeitszeit stellt hohe Anforderungen an die Unternehmen. Es gibt keine Universallösung sondern eine Vielzahl von Möglichkeiten: Teilzeit, Gleitzeit, Arbeitszeitkonten, Vertrauensarbeitszeit, Jobsharing, Homeoffice ...
Erfahren Sie, welche An- bzw. Herausforderungen und Lösungsansätze es für die Gestaltung gibt.

Sven Hille, Institut für angewandte Arbeitswissenschaft zum Thema "Der Tarifvertrag zum Mobilen Arbeiten in der Metall & Elektroindustrie":
Zeitweise oder regelmäßige Arbeit von zu Hause oder von unterwegs ist in den Betrieben der M+E Industrie längst Realität. Der Tarifvertrag gibt nun für betriebliche Regelungen einen verlässlichen Rahmen. Neben den Inhalten des Tarifvertrages werden praktische Beispiele sowie die „Checkliste zur Mobilen Arbeit“ des ifaa als Handlungshilfe für die Einführung und Umsetzung Mobiler Arbeit vorgestellt.

Hinweise

* Frühbucher: 200€ zzgl. MwSt.
* Regulärer Preis: 250€ zzgl. MwSt.

Der Frühbucherpreis gilt bis zum 30.4.2018
Anmeldeschluss: 14.5.2018