Logo Wissenschaft im Dialog Wissenschaft im Dialog

 

Bitte beachten Sie, dass wir dieses Angebot zu Beginn des Jahres 2020 einstellen. Wir danken Ihnen für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung. 

Zurück zur Veranstaltungsübersicht

Künstliche Intelligenz als Wunderland – FIfF-Konferenz 2019

Fr, 22.11.2019, 18:00 Uhr bis So, 24.11.2019, 15:00 Uhr Bremen

Unter dem Motto Künstliche Intelligenz als Wunderland findet die diesjährige Konferenz des Forums InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung (FIfF e.V.) vom 22.11. bis zum 24.11.2019 in Bremen statt. Sie beginnt am Freitag um 18 Uhr im Übersee-Museum und wird Samstag und Sonntag in der Universität Bremen fortgesetzt.

FIfF-Konferenz 2019
Künstliche Intelligenz als Wunderland
vom 22. bis 24. November 2019 in Bremen

In der berühmten Erzählung Alice im Wunderland von Lewis Carroll begegnet die Protagonistin im Wunderland den merkwürdigsten Gestalten und erlebt kuriose Abenteuer. Ein neues Wunderland eröffnet sich heute durch Künstliche Intelligenz (KI). Es ist von Robotern bevölkert, die Fußball spielen, tanzen, jonglieren, kochen, Dienstleistungen aller Art erbringen, Alte und Kranke pflegen und gefährliche oder sonst unerreichbare Orte erkunden. Es gibt dort selbstfahrende Autos und unbemannte Flugobjekte. Man trifft allenthalben auf lernende Systeme, die sehen, lesen, sprechen und viele Spiele spielen können. KI wird von Politik und Wirtschaft weltweit als Schlüsseltechnologie gesehen. Die sich abzeichnenden Anwendungen im militärischen Kontext führen zu einer gigantischen Rüstungsspirale. KI-basierte Überwachungsmethoden lassen tiefe Eingriffe in die Privatsphäre und andere Grundrechte befürchten bis hin zu einer sozialen Totalüberwachung, wie sie in China auf der Tagesordnung steht. Auf der Weltbühne ist ein geostrategisches Wettrennen entbrannt, wer bei KI die Nase vorn hat.

Wir möchten alle Interessierte zur FIfF-Konferenz 2019 vom 22. bis 24. November 2019 nach Bremen einladen, um mit uns das Wunderland der KI zu erkunden und genauer unter die Lupe zu nehmen. Was ist dran an den hochfliegenden Plänen und Versprechungen? Welche Erwartungen und Hoffnungen sind realistisch, welche sind übertrieben, welche sind unerfüllbar? Welche gesellschaftlichen Auswirkungen sind zu erwarten und wie soll man mit ihnen umgehen? Welche Risiken und Gefahren sind mit den aktuellen und zukünftigen Entwicklungen der Künstlichen Intelligenz verbunden und wie ist ihnen zu begegnen?

Die Auftaktveranstaltung am Freitag ab 18 Uhr findet mit zwei Vorträgen und einer halbstündigen Aufführung des Theaters der Versammlung im Übersee-Museum statt, Am Samstag ab 9.30 Uhr und am Sonntag ab 10 Uhr geht die Konferenz in der Universität Bremen weiter mit Vorträgen, Arbeitsgruppen und der Verleihung des Weizenbaum-Studienpreises. Die beiden Vorträge am Sonntag beziehen Umwelt, Klima und Nachhaltigkeit in die Diskussion ein. Das vollständige Programm findet sich auf der Konferenz-Webseite 2019.fiffkon.de.

Die FIfF-Konferenz ist öffentlich. Alle Veranstaltungsräume sind mit dem Rollstuhl über einen Fahrstuhl erreichbar. Der Eintritt ist frei. Für Verpflegung wird am Wochenende gegen einen Unkostenbeitrag gesorgt.

Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung e. V., Goetheplatz 4, 28203 Bremen, fiff@fiff.de; Kontakt/Anmeldung: kontakt@fiffkon.de, Pressekontakt presse@fiffkon.de, Twitter @fiffkon, https://2019.fiffkon.de.

Hinweise

Anmeldung erwünscht an kontakt@fiffkon.de, Anmeldung für Kinderbetreuung erforderlich bis 31.10.2019 an ingrid.schlagheck@fiff.de

Wo?

Bibliothekstr. 5
Bremen

Links & Downloads

https://2019.fiffkon.de