Logo Wissenschaft im Dialog Wissenschaft im Dialog

Zurück zu „pressemitteilungen“

Die digitale Gesellschaft an Bord – MS Wissenschaft in Frankfurt/M.

29. Juli 2014

Ausstellung „Digital unterwegs“ im Wissenschaftsjahr 2014

Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft macht auf seiner großen Tour durch 38 Städte in Deutschland und Österreich vom 12.-14. August 2014 in Frankfurt/Main Halt. 36 Exponate an Bord des Frachtschiffs zeigen aktuelle Forschung zu digitalen Technologien und ihren Auswirkungen auf unsere Gesellschaft. An Bord zu sehen ist auch das Exponat „Digitale Biologie - Morphologie vs. Genetik“ an dem unter anderem die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung sowie das LOEWE Biodiversität und Klima Forschungszentrum mitwirkten.

Wann: 12.08. - 14.08.2014, täglich 10–19 Uhr
Wo: Eiserner Steg, KD-Anleger, Frankfurt/Main

Fotos: www.ms-wissenschaft.de/fotos  (auch vom Exponat „Digitale Biologie - Morphologie vs. Genetik“)
Schnittmaterial für TV- und Onlinejournalisten: www.ms-wissenschaft.de/presse 

Wie lassen sich schwarze Löcher mit dem Smartphone aufspüren? Wie unterstützt digitale Technik Ärzte beim Operieren? Und wie lässt sich mit einer App die Route verfolgen, die ein Storch bei seinem Flug in den Süden wählt? Im Wissenschaftsjahr 2014 – Die digitale Gesellschaft lässt sich all das auf der MS Wissenschaft ebenso erkunden wie Fragen nach Datenschutz, Privatsphäre oder der Produktivität von Social Media. Dass die Digitalisierung auch neue Erkenntnisse in der biologischen Forschung hervorbringt, zeigt ein Exponat der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung sowie dem LOEWE Biodiversität und Klima Forschungszentrum. Die Besucher erfahren, was es für Unterschiede macht, Tierarten nach äußerlichen Merkmalen oder über ihr – digital analysiertes – Erbgut voneinander zu unterscheiden. Und wer möchte, kann gegen einen Computer Kicker spielen oder im Selbsttest herausfinden, ob er süchtig ist nach Handy & Co. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung wird empfohlen ab zwölf Jahren.

Konzipiert und umgesetzt wurde die Ausstellung „Digital unterwegs“ im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung von der Initiative der deutschen Wissenschaft – Wissenschaft im Dialog. Die Exponate werden von Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft, der Helmholtz- Gemeinschaft, der Leibniz-Gemeinschaft und der Max-Planck-Gesellschaft sowie von DFG-geförderten Projekten, Hochschulinstituten und weiteren Partnern zur Verfügung gestellt. Der FWF – Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung ermöglicht den Aufenthalt in Österreich.

Weitere Informationen: www.digital-ist.de  und www.ms-wissenschaft.de 

Täglich um 11.00 Uhr und um 17.00 Uhr wird eine jeweils 30-minütige Führung zu ausgewählten Exponaten der MS Wissenschaft angeboten. Der Rundgang benötigt keine Anmeldung und ist kostenfrei.

Anmeldung für Schulklassen: Für Gruppen ist eine Anmeldung auf www.ms-wissenschaft.de  erforderlich. Die Ausstellung ist geeignet für Schülerinnen und Schüler ab zwölf Jahren. Termine für Schulklassen sind bereits ab 9 Uhr buchbar.

Ihre Ansprechpartner bei Wissenschaft im Dialog (WiD):

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Carolin Jäkel
Tel.: 030-206 22 95-24
carolin.jaekel@w-i-d.de 

Projektleiterin MS Wissenschaft
Beate Langholf
Tel.: 030-206 22 95-50
beate.langholf@w-i-d.de