Logo Wissenschaft im Dialog Wissenschaft im Dialog

Zurück zu „pressemitteilungen“

Tüfteln an Dortmunds Zukunft

12. Mai 2015

Einladung zu Hack your City im Wissenschaftsjahr 2015 – Zukunftsstadt 

Am 30. und 31. Mai 2015 kommt Hack your City ins Dortmunder U. Nachwuchswissenschaftler, Entwickler, Architekten, Designer und interessierte Bürger sind eingeladen, über die Probleme ihrer Stadt zu diskutieren und sie gemeinsam anzupacken. In Kollaboration mit dem OK Lab Wuppertal entstehen nach der Auftaktveranstaltung Citizen Science-Labs: Das sind offene Labore, in denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Ideen weiterentwickeln und umsetzen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wie wird Dortmund grüner? Können Fahrrad- und öffentlicher Nahverkehr besser miteinander verknüpft werden? Wie kann der Imagewandel der Nordstadt gestaltet werden? Welchen Einfluss hat die demografische Entwicklung auf das Zusammenleben der Dortmunder Bürger? 

Diese und ähnliche Fragen werden die Teilnehmer bei dem zweitägigen Hack Day diskutieren und Anwendungen entwickeln, die die Probleme angehen. In den darauffolgenden Monaten arbeiten sie bei regelmäßigen Treffen an der Weiterentwicklung ihrer Prototypen und stellen das Ergebnis im November 2015 auf einer Abschlussveranstaltung vor. Langfristiges Ziel ist, in Dortmund eine lokale Citizen Science-Community zu etablieren.

Hack your City bringt Menschen unterschiedlichster Berufsgruppen und Disziplinen zusammen. Im Team packen sie reale kommunale Probleme an und tragen damit zur Zukunftsfähigkeit ihrer Stadt bei. Hack your City ist ein Projekt im Wissenschaftsjahr 2015 – Zukunftsstadt und wird in vier deutschen Städten von Wissenschaft im Dialog gemeinsam mit der Open Knowledge Foundation Deutschland organisiert und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. 

Anmeldung und weitere Informationen unter www.hackyourcity.de | #hyc15 | #zukunftsstadt

Ihr/e Ansprechpartner/in  bei Wissenschaft im Dialog (WiD):
Yannick Haan
Projektmanager
T: 030 2062295-36
yannick.haan@w-i-d.de 

Dorothee Menhart
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T: 030 2062295-55
dorothee.menhart@w-i-d.de