Logo Wissenschaft im Dialog Wissenschaft im Dialog

Beats & Bits

Der KI-Musikwettbewerb zum Wissenschaftsjahr 2019

Kontakt

Projekleiter

Martin Gora

Tel.: 030 2062295-61

martin.gora@w-i-d.de

Projekmanager

Michael Wingens

Tel.: 030 2062295-57

michael.wingens@w-i-d.de
Projektwebseite #beatsundbits

Übersicht

Format

Aktuelles

17. Dezember 2019

Die Gewinnerinnen und Gewinner stehen fest!

Melodien, die aus Fotos generiert wurden oder Musikstücke, die Stimmungsbilder von Nachrichtenseiten hörbar machen: Kreative Kompositionen wie diese sind Ergebnis des bundesweit ersten KI-Musikwettbewerb Beats & Bits zum Wissenschaftsjahr 2019.

Jetzt wurden die besten Mensch-Maschine-Kompositionen ausgezeichnet. Informationen darüber, wer die Gewinnerinnen und Gewinner sind, gibt es auf: www.wissenschaft-im-dialog.de/medien/pressemitteilungen/artikel/beitrag/da-ist-musik-drin-mensch-maschine-kompositionen/

Mit kreativen Klicks zur Mensch-Maschine-Musik

Im Wissenschaftsjahr 2019 – Künstliche Intelligenz organisierte Wissenschaft im Dialog einen bundesweiten Wettbewerb für KI-Kompositionen.

Musik-Tools, die auf künstlicher Intelligenz (KI) basieren, eröffnen neue Möglichkeiten um Musik zu machen – in allen Stilrichtungen und auch für Laien. Darum rief WiD Musik-Begeisterte und KI-Neugierige auf, mithilfe von online zugänglichen KI-Softwares eigene Musikstücke zu komponieren und beim Wettbewerb mitzumachen.

Vom 15. August bis 15. Oktober konnten Teilnehmende in den Kategorien „Nachwuchstalent“, „Einsteiger“ und „KI-Mozart“ ihre Kompositionen einreichen und Preisgelder bis zu 1.500€ gewinnen. Alle Kompositionen wurden online veröffentlicht und von einer Fachjury bewertet. Zusätzlich gab es einen Publikumspreis.

Welche Softwares kommen in Frage? Und wie funktioniert KI-Musik? Fakten, Zahlen und Meinungen rund um das Thema „KI und Musik“ sowie Inspirationen für den Wettbewerb gibt es auf der Projektwebseite https://beatsundbits.de/.

Partner

Förderer

Inhalt

An der Schnittstelle zwischen Kunst und Technik

Mit dem Musikwettbewerb „Beats & Bits“ kürte Wissenschaft im Dialog im Wissenschaftsjahr 2019 die besten Koproduktionen von Mensch und Maschine – und wollte Bürgerinnen und Bürger anregen, sich kreativ mit den Möglichkeiten von Künstlicher Intelligenz auseinanderzusetzen.

Wettbewerbsverlauf

Vom 15. August 2019 und bis einschließlich 15. Oktober 2019 konnten Bürgerinnen und Bürger ihre Kompositionen einreichen – allein oder im Team.

Drei Wettbewerbskategorien „Nachwuchstalent“, „Einsteiger“ und „KI-Mozart standen zur Auswahl. In jeder Kategorie wurden Preisgelder bis zu 1.500€ an die jeweils ersten drei Gewinner oder Gewinnerteams vergeben. Zusätzlich konnte das Publikum unter allen Einreichungen über seine Favoriten abstimmen – die drei beliebtesten Stücke erhielten Preisgelder von 200€, 300€ bzw. 500€. Das Publikumsvoting für den Publikumspreis startete am 16. Oktober 2019.

Eine Fachjury bewertete die eingereichten Kompositionen. Diese bestand aus Musikfachleuten, u.a. aus Sängerin Dillon und DJ/Produzent Monolink, und aus Forschenden.

Hintergründe zu KI und Musik

Während des Wettbewerbs veröffentlichte das Projektteam auf der Projektwebseite www.beatsundbits.de regelmäßig Artikel, spürte aktuelle Trends auf und sprach mit Forschenden aus den Musik-, Kultur- und Sozialwissenschaften, der Informatik und KI-Forschung über das Thema „Künstliche Intelligenz und Musik“.