Logo Wissenschaft im Dialog Wissenschaft im Dialog

Zurück zu „Wie?So!“

Wären wir im Inneren der Erde schwerelos?

19. Oktober 2017

  • D Naturwissenschaften und Mathematik

Wären wir im Inneren der Erde schwerelos?

Wenn wir in die Luft springen, kommen wir in Sekundenschnelle wieder auf dem Boden auf. Schuld daran ist die Gravitationskraft, also die Schwerkraft, die auf der Erde wirkt. Von Videos aus dem All wissen wir, dass dort sowohl die Astronauten als auch sämtliche unbefestigte Gegenstände durch die Gegend „fliegen“ können. Hier wirkt nahezu keine Gravitationskraft mehr. Aber wie ist das im Inneren der Erde?

Nehmen wir mal an, wir bohren einen Schacht durch die Erde, genau durch die Mitte. Und dann springen wir in diesen Schacht hinein. Was würde mit uns passieren? 

Zuerst einmal würden wir immer schneller auf den Erdmittelpunkt zurasen. Wenn wir dort mit maximaler Geschwindigkeit ankommen, würden wir abgebremst werden und mit immer kleinerer Geschwindigkeit bis zur anderen Seite kommen. „Bis zum Erdmittelpunkt wirkt die Beschleunigung immer in dieselbe Richtung und am Erdmittelpunkt ändert sich die Richtung und man wird abgebremst.“, sagt der Physiker Claus Lämmerzahl. 

Vom anderen Ende würden wir wieder auf die gleiche Weise zurück fallen und so hin und her schwingen. Wenn es keine Luftreibung im Schacht gibt, dann würde das Hin- und Herschwingen unendlich lange weiter gehen.

Die Gravitationskraft an sich wird mit zunehmender Tiefe kleiner. Direkt im Zentrum ist sie gleich null, da dort die Anziehungskraft von allen Seiten gleich stark ist. 

Praktisch gesehen wäre dieses „Experiment“ allerdings nicht möglich. Der innere Erdkern besteht aus festem Eisen und ist ummantelt von einem äußeren Erdkern aus flüssigem Eisen. Die Temperaturen erreichen im Mittelpunkt der Erde bis zu 5500 Grad Celsius.

Bei der Beantwortung der Frage hat uns Prof. Dr. Claus Lämmerzahl unterstützt. Er ist Direktor der Abteilung Weltraumwissenschaften am Zentrum für angewandte Raumfahrtechnologie und Mikrogravitation (ZARM) der Universität Bremen.

Redaktion WiD: LH

Sie haben auch eine Frage an die Wissenschaft? Die Online-Redaktion von WiD sucht Experten, die sich mit diesem Thema auskennen, und beantwortet Ihre Frage.

Zum Frageformular

Zur Übersicht