Logo Wissenschaft im Dialog Wissenschaft im Dialog

Wimmelbild zu Exklusionsfaktoren

Im Rahmen des Projekts wurden 31 Exklusionsfaktoren identifiziert - also Gründe, die durch fehlende oder unzureichende Berücksichtigung seitens der Wissenschaftskommunikation dazu führen, dass manche Menschen von ihr ausgeschlossen sind.

Diese hat das Projektteam in einem Wimmelbild veranschaulicht. Es visualisiert beispielhafte Diskriminierungserfahrungen, Diversity-Defizite und symbolische Darstellungen von strukturellen Problemen. Das Wimmelbild soll Akteur*innen in der Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation dabei helfen, ihre Angebote und Formate zu analysieren und hinsichtlich Inklusion und Diversität zu reflektieren.

Es steht hier zum Download bereit: https://zenodo.org/record/3937517#.Xw6vsigzaM9.

Erfahrungsberichte zu Pilotformaten

Außerdem wurden die Erfahrungen, die bei der Entwicklung und Umsetzung von neuen Zugangswegen und Formaten für bisher nicht erreichte Zielgruppen gesammelt wurden, in drei Berichten zusammengefasst. Damit wollen wir Akteur*innen in der Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation praktische Empfehlungen für die Ansprache von bisher nicht erreichten Zielgruppen mit auf den Weg geben. Die Berichte stehen hier zum Download bereit:

Wissenschaftskommunikation für und in marginalisierten Stadtteilen: doi.org/10.5281/zenodo.3988201

Wissenschaftskommunikation für und mit Berufsschüler*innen: doi.org/10.5281/zenodo.3988237

Wissenschaftskommunikation für und mit muslimischen Jugendlichen mit Migrationshintergrund: doi.org/10.5281/zenodo.3988235