Logo Wissenschaft im Dialog Wissenschaft im Dialog

Zurück zu „Wissenschaftsbarometer“

DataCamp Wissenschaft, Technik & Öffentlichkeit

Hackathon zu Wissenschaftsbarometer und TechnikRadar für Nachwuchsforschende, Datenjournalist/innen und Data Visualizers

Im Fokus des DataCamp-Wochenendes steht das Spannungsfeld zwischen Wissenschaft, Technik und Öffentlichkeit. Dafür gehen interdisziplinäre Teams neuen Forschungsfragen zum Verhältnis der Bevölkerung zu Wissenschaft und Technik nach – zusammen mit Prof. Martin Bauer von der London School of Economics und weiteren Forschenden aus unterschiedlichen Disziplinen. Als Grundlage des Hackathons dienen die Daten und Ergebnisse des Wissenschaftsbarometers und des TechnikRadars. Die kostenfreie Veranstaltung findet vom 5. bis 7. Juli bei Wikimedia
e. V. in Berlin statt und wird gemeinsam von Wissenschaft im Dialog, acatech und der Körber-Stiftung veranstaltet.

Auf einen Blick

Wann?
05. – 07. Juli 2019 (Start am Freitag ca. 14 Uhr, Ende am Sonntag ca. 13 Uhr)

Wo?
Wikimedia e. V., Tempelhofer Ufer 23/24, 10963 Berlin

Zielgruppen
• Nachwuchsforschende aus unterschiedlichen Disziplinen (z. B. Politik-/Sozial-/Kulturwissenschaft, Medien-/Kommunikationswissenschaft, Wissenschafts-/Technikgeschichte, Statistik/quantitative Methoden) mit Forschungsbezügen zu Bevölkerungseinstellungen gegenüber Forschung und Technik und dem Verhältnis von Wissenschaft und Öffentlichkeit
• Datenjournalist/innen
• Data Visualizers

Kosten?
Die Teilnahme, Verpflegung und Unterkunft sind kostenfrei. Reisekosten bis zu 200 Euro können nach Absprache übernommen werden.

Anmeldungen
Anmeldungen mit kurzer Interessensbekundung per Mail an: ricarda.ziegler@w-i-d.de

Das DataCamp Wissenschaft, Technik und Öffentlichkeit

Wie sehr vertraut die Gesellschaft in Wissenschaft und Forschung? Was denken die Deutschen über Technik und Innovation? Und wie stellen sie sich in Zukunft deren Einsatz und Entwicklung vor? In regelmäßigen Abständen erfassen das Wissenschaftsbarometer (Wissenschaft im Dialog) und das TechnikRadar (acatech und Körber-Stiftung) die Einstellungen der Bevölkerung in Deutschland zu Wissenschaft, Forschung, Innovation und Technik. Beide bevölkerungsrepräsentativen Erhebungen haben das Ziel, diese Erkenntnisse auch in das Wissenschaftssystem zurückzuspielen und mit Stakeholdern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Medien und Zivilgesellschaft zu diskutieren. Das DataCamp bietet nun einen besonderen Raum, um diese Daten wissenschaftlich und auch journalistisch zu nutzen, kreativ weiterzudenken, interessante Forschungsfragen zu beantworten und zu spannenden Erkenntnissen zu kommen.

Ihr seid Nachwuchsforschende, Datenjournalistin oder Data Visualizer? Ihr beschäftigt euch mit Bevölkerungseinstellungen gegenüber Forschung und Technik oder dem Verhältnis von Wissenschaft und Öffentlichkeit? Dann seid ihr im DataCamp genau richtig!

Konzipiert als Hackathon, werdet ihr am DataCamp-Wochenende in eigenständigen, interdisziplinären Teams zusammen analysieren, diskutieren und experimentieren. Hier habt ihr die Gelegenheit kreativ zu sein und das Wissenschaftsbarometer und TechnikRadar zusammenzuführend weiterzudenken, neue Fragen zu entwickeln und konkrete Projekte zu bearbeiten. Begleitet wird der Hackathon von Prof. Martin Bauer von der London School of Economics und weiteren Forschenden, die die Teilnehmenden fachlich unterstützen werden. Anschließende Publikationen der Ergebnisse sind ausdrücklich erwünscht.

Download

Flyer