Logo Wissenschaft im Dialog Wissenschaft im Dialog

13. Forum Wissenschaftskommunikation

Vom 5. bis 7. Oktober 2020 in Hannover

Kontakt

Projektleiterin

Hella Grenzebach

Tel.: 030 2062295-45

hella.grenzebach@w-i-d.de

Volontärin

Inge Fiedler

Tel.: 030 2062295-22

inge.fiedler@w-i-d.de

Teilnehmeranmeldung

Susanne Freimann

Tel.: 030 2062295-12

susanne.freimann@w-i-d.de

Melanie Herrmann

Tel.: 030 2062295-10

melanie.herrmann@w-i-d.de
Projektwebseite #fwk20

Übersicht

Format

Archiv

5. bis 7. Oktober 2020

Das 13. Forum Wissenschaftskommunikation findet vom 5. bis 7. Oktober 2020 in Hannover statt. Eingeladen sind alle, die in der Wissenschaftskommunikation und im Wissenschaftsmarketing tätig sind: Vertreter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie des Marketings von Hochschulen und Forschungseinrichtungen ebenso wie Wissenschaftler und Wissenschaftsjournalisten. Angesprochen sind auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Wissenschaftsfestivals, Science Centern, Schülerlaboren, Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer und alle Interessierten.

Zum 13. Forum Wissenschaftskommunikation 2020

Highlights vom #fwk19

Partner 2019

Klaus-Tschira-Stiftung gGmbH
Inhalt

Der Branchentreff für Wissenschaftskommunikation und Wissenschaftsmarketing

Das Forum Wissenschaftskommunikation ist eine Fachtagung, die sich an Vertreter der Wissenschaftskommunikation und des Wissenschaftsmarketings aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen, aus Städten und Kommunen, an Mitarbeiter von Science Centern, Wissenschaftsfestivals und Schülerlaboren sowie an Wissenschaftler und Wissenschaftsjournalisten richtet. 

Konzept

Die dreitägige Konferenz wurde im Jahr 2008 von Wissenschaft im Dialog mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ins Leben gerufen. Seitdem organisiert WiD das jährlich stattfindende Forum Wissenschaftskommunikation jeweils in einer anderen Stadt. Das Forum wird von der Klaus Tschira Stiftung und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft gefördert und jeweils von lokalen Partnern unterstützt.

Die Tagung bietet allen im Bereich der Wissenschaftskommunikation Tätigen die Gelegenheit zur Präsentation der neuesten Themen und Trends, zur Information, zum Erfahrungsaustausch und zur Netzwerkbildung. Mittlerweile hat sich das Forum Wissenschaftskommunikation als wichtigster Branchentreff im deutschsprachigen Raum etabliert. 

Tagungsprogramm

Im Rahmen der Tagung können innerhalb des Satellitenprogramms bereits im Vorfeld interessante Forschungseinrichtungen, Science Center vor Ort oder Workshops besucht werden. Abends wird ein abwechslungsreiches Programm geboten, z.B. Science Slams, Preisverleihungen und vor allem die Gelegenheit zu Gesprächen und zum Netzwerken. 

Tagungsbeiträge können von allen Interessierten über einen Call for Proposals eingereicht werden. Zur Auswahl stehen wechselnde Präsentationsformate wie Plenarvorträge, Sessions sowie Projektvorstellungen und interaktive Workshops. 

Gemeinsam mit einem Programmkomitee legt WiD einen oder mehrere thematische Schwerpunkte für die Veranstaltung fest und stellt das Tagungsprogramm zusammen. Dazu lädt das Programmkomitee Redner für ausgewählte Vorträge ein und trifft die Auswahl aus den eingereichten Beiträgen. Im Anschluss an das Forum Wissenschaftskommunikation erscheint eine ausführliche Dokumentation zu ausgewählten Beiträgen der Tagung.

Archiv 2008 – 2019

2019 – 12. Forum Wissenschaftskommunikation – Essen

Das 12. Forum Wissenschaftskommunikation fand vom 10. bis 12. Dezember 2019 in Essen statt. Unter dem diesjährigen Schwerpunkt „Wissenschaft trifft Kunst“ diskutierten rund 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Keynotes, Sessions und Workshops zu Fragen wie: Welche Schnittstellen gibt es zwischen den Bereichen? Wie wird Wissenschaft von Kunst- und Kulturschaffenden aufgegriffen – und welchen Mehrwert bringt eine künstlerische Kooperation der Forschung?

2018 – 11. Forum Wissenschaftskommunikation – Bonn

Das 11. Forum Wissenschaftskommunikation fand vom 7. bis zum 9. November 2018 in Bonn statt. Unter dem thematischen Schwerpunkt „Forscherinnen und Forscher im Fokus der Wissenschaftskommunikation“ stellten Referentinnen und Referenten in deutsch- und englischsprachigen Keynotes, Sessions und Workshops neue Strategien und Formate der Wissenschaftskommunikation vor und diskutierten zu Fragen wie: Was kann und soll aus der Forschung kommuniziert werden? Was motiviert Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu kommunizieren und was hält sie davon ab? Welches Bild haben Forschende von sich – welches Bild ist in der Öffentlichkeit präsent? Rund 500 Teilnehmende nahmen an der dreitägigen Konferenz teil.

Dokumentation zum 11. Forum Wissenschaftskommunikation

 

2017 – 10. Forum Wissenschaftskommunikation – Braunschweig

Das 10. Forum Wissenschaftskommunikation fand vom 27. bis zum 29. November 2017 in der Stadthalle in Braunschweig statt. Der diesjährige Themenschwerpunkt ist „Was erreicht wen? – Techniken und Werkzeuge der Wissenschaftskommunikation". Teilnehmer diskutierten über aktuelle Studienergebnisse, über den Einsatz von Twitter, Facebook und Co. in Zeiten von Fake News, über Krisenkommunikation und die Frage, welche Strategien und Formate der Wissenschaftskommunikation dabei zum Einsatz kommen können.

Dokumentation zum 10. Forum Wissenschaftskommunikation

 

2016 – 9. Forum Wissenschaftskommunikation – Bielefeld

Rund 500 Kommunikatoren aus Wissenschaft und Forschung waren Anfang Dezember zu Gast in Bielefeld. Unter dem Motto „Wissenschaft für alle?!“ diskutierten sie auf dem 9. Forum Wissenschaftskommunikation aktuelle Strategien zur Vermittlung von Themen aus der Forschung.

Dokumentation zum 9. Forum Wissenschaftskommunikation

 

2015 – 8. Forum Wissenschaftskommunikation – Nürnberg

Das 8. Forum Wissenschaftskommunikation fand vom 30. November bis zum 2. Dezember 2015 in Nürnberg statt. Thematischer Schwerpunkt war „Wissenschaftskommunikation international”. 520 Teilnehmer erörterten Trends und Strategien für die Vermittlung von Forschung in die Öffentlichkeit.

Dokumentation zum 8. Forum Wissenschaftskommunikation

 

2014 – 7. Forum Wissenschaftskommunikation – Potsdam

480 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kamen vom 8. bis 10. Dezember 2014 in Potsdam zusammen, um sich über aktuelle Entwicklungen in der Wissenschaftskommunikation auszutauschen. Thematischer Schwerpunkt des Branchentreffs war: "Akteure und Rollen in der Wissenschaftskommunikation". Dabei ging es auch um Zuständigkeiten, Grenzen und Erwartungen – stets begleitet von der Frage nach Glaubwürdigkeit und Qualität.

Dokumentation zum 7. Forum Wissenschaftskommunikation

 

2013 – 6. Forum Wissenschaftskommunikation – Karlsruhe

Das 6. Forum Wissenschaftskommunikation war vom 11. bis 13. November 2013 im MESSE KONFERENZ CENTER in Karlsruhe zu Gast. Über 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kamen zusammen, um sich über Neues aus der Wissenschaftskommunikation zu informieren und über aktuelle Trends zu diskutieren. Im Mittelpunkt des Branchentreffs stand die Frage: Wen erreicht die Wissenschaftskommunikation? Erstmals wurden im Rahmen des Forums die Gewinner des Webvideo-Wettbewerbs Fast Forward Science ausgezeichnet. Das Forum wurde von der Klaus Tschira Stiftung und vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft gefördert sowie vom Karlsruher Institut für Technologie, der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH sowie vom Stadtmarketing Karlsruhe unterstützt.

Dokumentation zum 6. Forum Wissenschaftskommunikation

 

2012 – 5. Forum Wissenschaftskommunikation – Dresden

Das 5. Forum Wissenschaftskommunikation fand vom 3. bis zum 5. Dezember 2012 in der BÖRSE DRESDEN – dem Tagungszentrum der MESSE DRESDEN statt. Das Forum stand unter dem Motto „Mehr Marketing? – Strategien für eine wirksame Wissenschaftskommunikation“. Rund 380 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz diskutierten über verschiedene Aspekte der Themenbereiche: Strategie und Marketing in der Wissenschaftskommunikation, Digital oder Analog? – Neue Formate in der Wissenschaftskommunikation, sowie über Vernetzungen und Kooperationen in der Wissenschaftskommunikation. Das Forum wurde von der Klaus Tschira Stiftung und vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft gefördert sowie von der  Dresden Marketing GmbH unterstützt.

Dokumentation zum 5. Forum Wissenschaftskommunikation

 

2011 – 4. Forum Wissenschaftskommunikation – Köln

Rund 350 Wissenschaftskommunikatoren aus dem In- und Ausland kamen zum 4. Forum Wissenschaftskommunikation, das vom 6. bis 8. Dezember 2011 im Tagungszentrum Gürzenich in Köln stattfand. Es stand unter dem Motto: Zwischen den Stühlen – Wissenschaftskommunikation im Spannungsfeld von Politik, Gesellschaft und Wissenschaft. Ausführlich diskutiert wurde auch die Rolle der „Neuen Medien”. Das Forum wurde vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, von der Schering Stiftung und von der Klaus Tschira Stiftung gefördert.

Dokumentation zum 4. Forum Wissenschaftskommunikation

 

2010 – 3. Forum Wissenschaftskommunikation – Mannheim

Das 3. Forum Wissenschaftskommunikation fand vom 29. November bis zum 1. Dezember 2010 im Congress Center Rosengarten in Mannheim statt. Mehr als 300 Wissenschaftskommunikatoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz waren Ende November 2010 der Einladung von Wissenschaft im Dialog (WiD) gefolgt. Schwerpunkte des Branchentreffs waren die Kommunikation wissenschaftlicher Themen in einer unsicheren Welt, die Evaluation und Qualitätssicherung sowie die Chancen und Grenzen neuer Medien. Außerdem wurden außergewöhnliche Ideen der Forschungskommunikation wie der Science Slam vorgestellt. Erstmals unterstützte ein Speed Dating die Vernetzung der Teilnehmer. Das Forum wurde vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und von der Schering Stiftung gefördert

Dokumentation zum 3. Forum Wissenschaftskommunikation

2009 – 2. Forum Wissenschaftskommunikation – Berlin

Mehr als 250 Teilnehmer aus Deutschland und Österreich folgten der Einladung zum 2. Forum Wissenschaftskommunikation, das  vom 30.11. bis zum 2.12. im Tagungszentrum Jerusalemkirche in Berlin stattfand. Ein Schwerpunkt der Tagung lag bei der Vermittlung von Forschungsthemen an Jugendliche – auch an sozial benachteiligte Schülerinnen und Schülern. Ein weiterer Schwerpunkt widmete sich dem Potential der neuen Medien bei der Kommunikation von Wissenschaft. Das Forum wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und von der Schering Stiftung gefördert.

Dokumentation zum 2. Forum Wissenschaftskommunikation

2008 – Forum Wissenschaftskommunikation – Bremerhaven

Im Jahr 2008 organisierte Wissenschaft im Dialog das erste Forum Wissenschaftskommunikation. Vom 23. bis zum 25. September 2008 waren Mitarbeiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikatoren, Wissenschaftler, Erzieher und Lehrer, Künstler und Journalisten eingeladen, in Bremerhaven über aktuelle Strategien und Trends der Wissenschaftskommunikation zu diskutieren. Im Mittelpunkt der Tagung standen Erfahrungsberichte und Workshops zur Kommunikation von Wissenschaften bei Wissenschaftsfestivals, in Museen oder mittels Wissenschaftsshows. Das Forum wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Dokumentation zum Forum in Bremerhaven 2008