Logo Wissenschaft im Dialog Wissenschaft im Dialog

Make Your School

Eure Ideenwerkstatt

Kontakt

Projektleiter

Elena Lührs

Tel.: 030 2062295-65

elena.luehrs@w-i-d.de
Projektwebseite

Übersicht

Format

Aktuelles

16. Mai 2017

Kreative Gedanken für Klein und Groß

Diese Woche werden sowohl in der oberbayerischen Kleinstadt Schrobenhausen als auch in der Großstadt Berlin Hackdays an Schulen durchgeführt. An der Maria-Ward-Realschule in Schrobenhausen

dreht sich am 18. und 19. Mai alles ums Thema Cybermobbing. Am Berliner Albrecht-Dürer-Gymnasium werden am 17.-19. Mai Themen abgefragt. Eins ist klar: An jeder Schule gibt es Themen, die Schüler mithilfe von Apps, Portalen oder anderen Tools verbessern wollen. Wir wünschen allen Teilnehmenden viele gute Einfälle! Auf der Projektseite erfahrt ihr, wie Schulen mitmachen können: www.makeyourschool.de/mitmachen/

02. Mai 2017

Licht an für Leeste!

In Leeste bei Bremen haben Jugendliche am 9. und 10. Mai viel Freiraum für neue Ideen. Beim Hack Day können sich die Schülerinnen und Schüler der Kooperativen Gesamtschule Leeste selbst ausprobieren und ihren Schulalltag mitgestalten. Wir freuen uns auf die kreativen Einfälle der jungen Nordlichter!

Mit Kreativität, Spaß und digitalem Wissen zu einer besseren Schule

Was macht eine gute Schule aus? Wo gibt es Probleme? Und wie können sie gelöst werden, um das schulische Umfeld zu verbessern und um Kreativität zu fördern? Das Pilotprojekt Make Your School - Eure Ideenwerkstatt! gibt den Schülerinnen und Schülern selbst die Chance, sich mit solchen Fragen auseinanderzusetzen. Im Schuljahr 2017 finden dazu insgesamt fünf Hack Days an Schulen in ganz Deutschland statt.


Hack Days sind zwei- bis dreitägige Kreativworkshops, bei denen die Jugendlichen Probleme angehen, die sie im Umfeld ihrer Schule beobachtet haben. In kleinen Teams versuchen sie Lösungsansätze zu entwickeln. Um ihre Ziele zu verwirklichen, stehen ihnen unterschiedlichste technische Hilfsmittel zur Verfügung – von klassischen Werkzeugen über Notebooks und Tablets bis hin zu 3D-Druckern und Sensoreinheiten. Begleitet werden sie dabei von Mentoren aus Wissenschaft, Informatik und Design. Die Jugendlichen bekommen so nicht nur die Möglichkeit, Probleme zu bewältigen, sondern eignen sich gleichzeitig wichtige Kompetenzen an, insbesondere im Umgang mit digitalen Technologien.

Das Projekt Make Your School wurde von Wissenschaft im Dialog ins Leben gerufen und wird von der Klaus Tschira Stiftung unterstützt.

Unterstützer

Make Your School - Eure Ideenwerkstatt! soll Schülerinnen und Schüler im Rahmen von sogenannten Hack Days dazu motivieren, ihr schulisches Umfeld aktiv mitzugestalten und sich dabei digitale Kompetenzen anzueignen. Dazu finden im Schuljahr 2017 insgesamt fünf Hack Days an Schulen in ganz Deutschland statt. Zu Beginn der Veranstaltung benennen die Jugendlichen eines oder mehrere Probleme an ihrer Schule, wofür sie daraufhin Lösungsansätze erarbeiten. Begleitet werden sie dabei von Mentoren, die sie über die Veranstaltung hinweg unterstützen und ihnen mithilfe von Lightning Talks einen Einblick in die aktuelle Forschung verschiedener, thematisch passender Bereiche gewähren.

Ablauf

Zur Vorbereitung der Hack Days bilden Jugendliche und Lehrkräfte ein kleines, bis zu sechs Personen umfassendes Organisationsteam. Dieses Team ist für die Planung der zwei- oder dreitägigen Veranstaltung verantwortlich. Dazu gehört es unter anderem, den Ablauf vorzubereiten, geeignete Mentoren aus den Bereichen Wissenschaft, Informatik oder Design zu recherchieren und einzuladen sowie zu überlegen, ob die Hack Days im Rahmen von Projekttagen oder an einem Wochenende stattfinden sollen.

Während der Hack Days selbst sind die Schülerinnen und Schüler die Hauptakteure. Zu Beginn der Veranstaltung werden sie von einem der Mentoren durch einen einführenden Lightning Talk auf die Veranstaltung eingestimmt. Im Anschluss beginnt die kreative Phase: Zunächst benennen die Jugendlichen Probleme, anschließend teilen sie sich in Kleingruppen auf und suchen in werkstattähnlicher Atmosphäre nach sogenannten ‚Hacks‘, also nach Lösungsansätzen. Im besten Fall entstehen dabei modellhafte Ansätze, die im Anschluss an die Hack Days zum Beispiel in einer AG weiterentwickelt und umgesetzt werden sollen. Die drei besten Hacks der Veranstaltung werden am Ende mit kleinen Preisen ausgezeichnet.

Wissenschaft im Dialog begleitet das Organisationsteam über die gesamte Veranstaltung hinweg. So hilft WiD dem Team im Vorfeld beispielsweise dabei, Expertinnen oder Experten zu finden und anzusprechen.

Ziele und Nutzen

Die Make Your School-Events sollen verschiedene Gruppen einer Schule zusammenbringen, um das schulische Umfeld gemeinsam zu verbessern. Die Suche nach Lösungsansätzen für die selbst benannten Probleme soll den Schülerinnen und Schülern dabei helfen, wichtige Kompetenzen auszubauen. Denn dieser Prozess erfordert nicht nur Kreativität und Flexibilität. Er soll es den Jugendlichen erlauben, handwerkliches Geschick zu entwickeln, sich für den Umgang mit digitalen Technologien zu rüsten und ihre rhetorischen Fähigkeiten bei der Präsentation der Ergebnisse auszubauen. Die vielfältigen Aufgaben im Rahmen der Hack Days soll es allen Schülerinnen und Schülern ermöglichen, ihre jeweils eigenen Begabungen einzubringen und neue Fähigkeiten zu erwerben. Die Arbeit in kleinen Teams soll zudem nicht nur die Gruppendynamik fördern, sondern auch der Teamfähigkeit der einzelnen Schüler zugute kommen. Die Lightning Talks gewähren den Schülerinnen und Schülern darüber hinaus Einblicke in verschiedene Themenbereiche aktueller Forschung und zeigen ihnen, wie sie wissenschaftliche Erkenntnisse für ihre eigenen Ziele nutzen können.