Logo Wissenschaft im Dialog Wissenschaft im Dialog

Zurück zu „Über uns“

Wissenschaft im Dialog - die Initiative der deutschen Wissenschaft

wir kommunizieren wissenschaft

Wissenschaft im Dialog engagiert sich für die Diskussion und den Austausch über Forschung in Deutschland. Wir organisieren Dialogveranstaltungen, Ausstellungen und Wettbewerbe und entwickeln neue Formate der Wissenschaftskommunikation. Aktuelle Themen aus der Wissenschaft stehen dabei in unserem Fokus, ebenso die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Stimmungen und Erwartungen an die Wissenschaft. Wir arbeiten kontinuierlich an der strategischen Weiterentwicklung von Wissenschaftskommunikation sowie ihrer Evaluation. 

Aktuelles Strategiepapier (2017): Debatten anstoßen, Erkenntnisprozesse kommunizieren und neue Zielgruppen ansprechen

Gegründet wurde Wissenschaft im Dialog im Jahr 1999 auf Initiative des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft. Hinter uns stehen alle großen deutschen Wissenschaftsorganisationen, Stiftungen sind unsere Partner. Viele WiD-Projekte werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt.

Wissenschaft und Forschung sind Teil unserer Gesellschaft. 

Wissenschaftliche Erkenntnisse beeinflussen unseren Alltag: wie wir arbeiten, uns ernähren, fortbewegen, leben. Die Entwicklung neuer Technologien entscheidet mit über den Wohlstand des Landes. Forschung und Entwicklung werden oft mit öffentlichen Geldern finanziert. Sie können begeistern und faszinieren – und jungen Menschen eine Perspektive für die Berufswahl aufzeigen. Kontroverse Diskussionen über Forschungsthemen  - gerade auch im Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern - zählen für uns zu einer lebendigen Wissenschaftskultur, alternative Fakten nicht. Unser Ziel ist es, den Wert von Wissenschaft als Teil einer demokratischen Gesellschaft zu stärken und Bürgerinnen und Bürgern eine reflektierte Einordnung von wissenschaftlichen Fakten sowie informierte Entscheidungen zu ermöglichen.

Vor diesem Hintergrund engagiert sich Wissenschaft im Dialog für die Wissenschaftskommunikation in Deutschland – und hat dabei alle beteiligten Gruppen im Blick.

Für Bürgerinnen und Bürger

Wir organisieren Wettbewerbe und Veranstaltungen, entwickeln neue Formate und bieten Plattformen, die Bürgerinnen und Bürgern Gelegenheit geben, sich zu informieren, zu experimentieren, eine eigene Meinung zu bilden und darüber mit Wissenschaft und Politik kontrovers zu diskutieren.

zum Beispiel in folgenden Projekten: Diskussionsreihe Wissenschaft kontrovers, Ausstellungsschiff MS Wissenschaft, Jugend präsentiert, Citizen Science-Plattform Bürger schaffen Wissen

Für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ermutigen wir dazu, den Dialog über ihre Arbeit und deren gesellschaftliche Relevanz mit Bürgerinnen und Bürgern zu suchen. Wir unterstützen sie dabei, diese Aktivitäten strategisch auf- und auszubauen. Wir setzen uns dafür ein, dass Wissenschaftskommunikation als wichtiger Teil wissenschaftlicher Arbeit anerkannt wird und neben Ergebnissen vor allem auch Methoden und Erkenntnisprozesse thematisiert.

zum Beispiel in folgenden Projekten: Sciencestarter - Crowdfunding für die Wissenschaft, Wissenschaft kommunizieren - Lernwerkstatt und Summer Schools, Plattform Wissenschaftskommunikation 

Für Kommunikatoren

Als führende Organisation der Wissenschaftskommunikation in Deutschland bieten wir allen in dieser Branche Tätigen eine Plattform für Vernetzung, Weiterbildung und Erfahrungsaustausch. Wir sind zentraler Ansprechpartner und Trendscout für Themen, Methoden, Qualität und Austausch – auch international – in der Wissenschaftskommunikation. Wir teilen aktiv unsere Praxiserfahrungen zu neu entwickelten zielgruppenspezifischen und reichweitenstarken Formaten. Wir arbeiten kontinuierlich an der strategischen Weiterentwicklung von Wissenschaftskommunikation sowie ihrer Evaluation.

zum Beispiel in folgenden Projekten: Fachtagung Forum Wissenschaftskommunikation, Forschungsprojekt Wissenschaft für alle, Wissenschaftsbarometer

Für Gesellschafter und Partner/Stakeholder

Gemeinsam mit unseren Gesellschaftern und Partnern formulieren wir Strategien und Ziele, entwickeln geeignete Konzepte und setzen sie in Aktivitäten um. Unsere Kommunikation ist überinstitutionell, zielgruppenspezifisch und reichweitenstark. Wichtige Themen unserer Gesellschafter und Partner rücken wir so in den Fokus der Öffentlichkeit. Wir fördern messbar und nachhaltig den gesellschaftlichen Dialog über Wissenschaft. Gleichzeitig fungieren wir als “Seismograf” und spiegeln gesellschaftliche Entwicklungen und Stimmungen in Bezug auf Wissenschaft an unsere Gesellschafter zurück. 

Alle aktuellen Projekte finden Sie in der Rubrik "Projekte".